• 02238 14651 (ab 18 Uhr)

Physikalische Medialität - Kommunikation über die Grenzen des Vorstellbaren hinaus


Der Mediumismus war bereits früh in Eurasien und Afrika verbreitet und wurde oft in schamanisch orientierten Kulturen praktiziert. Durch den französischen Schriftsteller Allan Kardec, welcher sein Leben dem Spiritismus widmete, fand der Mediumismus auch in den modernen Industrienationen Verbreitung. 


Was genau versteht man unter physikalischer Medialität?


Wenn sich die geistige Welt manifestiert ist die Rede von physikalischer Medialität. Dies kann auf mehrere Arten geschehen. Beim sogenannten Gläserrücken, welches oftmals mit einer Planchette und einem Witchboard betrieben wird, versucht die geistige Welt mit den Lebenden in Kontakt zu treten. Hierbei bewegt sich die Planchette, wie von Geisterhand und für jeden sichtbar über das Board. Mit den sogenannten physikalischen Medien verhält es sich ähnlich. Diese nehmen in Sitzungen Verbindung mit dem Jenseits auf und können Dank Ihrer besonderen Gabe andere Menschen an ihren übersinnlichen Erfahrungen teilhaben lassen. Während eines Sittings, das von einem physikalischen Medium geleitet wird, kann es durchaus zu sehr spektakulären Ereignissen kommen. So können sich Tische bewegen oder sogar Stimmen aus der Zwischenwelt von den Teilnehmern vernommen werden. 


Welche bekannte Medien haben die Szene geprägt?


Eines der bekanntesten Medien war der Engländer Leslie Flint. Flint war dazu in der Lage, sogenannte "direkte Stimmen" von Verstorbenen aus der geistigen Welt in unsere Welt zu übertragen. Seine Fähigkeiten wurden von den Skeptikern Gary Woods und Betty Greene ausgiebig geprüft. Dabei kam es zu erstaunlichen Ergebnissen. Es wurden einige hundert Bänder aufgezeichnet, welche den Kontakt zu Verstorbenen belegen. Leslie Flint stand unter anderem in Kontakt mit der verstorbenen Schauspielerin Ellen Terry.

Gordon Higginson wurde nicht nur wegen seiner physikalischen Medialität weltweit bekannt. Er erlangte auchfür sein Können als Heiler und für seine medialen Fähigkeiten große Anerkennung. Bereits Higginsons Mutter war als Medium tätig. Aus diesem Grund trat er schon in frühen Jahren dem Zirkel der Mutter bei und ließ sich von ihr anlernen. Als eines der wenigen Medien trat Higginson vor einem größeren Publikum auf und präsentierte diese physikalischen Phänomene.

Das Medium Helen Duncan war für Ganzkörpermaterialisationen bekannt. Im Jahre 1944 wurde sie der Hexerei bezichtigt und zu neun Monaten Gefängnis verurteilt. Dies war die Konsequenz auf ein vorhergehendes Ereignis denn Helen Duncan machte Informationen über den Geheimdienst publik, welche ihr zuvor in einer Sitzung mitgeteilt wurden. Helen Duncan verstarb im Jahre 1956.

Hat jeder Mensch ein derartiges Talent?


Jeder Mensch ist medial begabt, jedoch hat nicht jeder die Möglichkeit oder den Wunsch, diese wunderbare Gabe auch umsetzen. Um Medialität auch nutzen zu können, bedarf es Geduld, eine gewisse Demut und unter Umständen sehr viel und regelmäßiger Übung.


Sie interessieren sich für physikalische Medialität?


Dieser Artikel hat Ihr Interesse geweckt und Sie sind fasziniert von der hochinteressanten Thematik? Dann schenken Sie uns Ihr Vertrauen. Unser physikalisches Medium Uwe verfügt über sehr viel Erfahrung. Wir werden regelmäßig Zeuge von wunderbaren Ereignissen werden und möchten diese Erfahrungen gerne mit Ihnen teilen. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen ein Seminar an, in dem Sie mit uns in die geistige Welt eintauchen können. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Sie finden uns in Pulheim, verkehrsgünstig gelegen zwischen Köln und Düsseldorf.

Hier klicken für weitere Infos über unser Seminar physikalische Medialität .

Wir freuen uns auch über Ihren Erfahrungsbericht !

Die Meditationslehrerausbildung hat mir sehr viel Freude gemacht. Ich konnte sehr viel in der Gruppe üben und nun weiss ich, dass es gar nicht schwer ist, vor einer Gruppe zu stehen und diese anzuleiten. Ich habe sehr viel von Beates Erfahrung gelernt. Die Theorie wurde ganz locker rübergebracht, der Ordner, den man bekommt, ist ein wahrer Erfahrungsschatz. Die Meditationen darin sind wunderschön, diese werde ich auf jeden Fall nutzen. Danke für alles! Bis zum nächsten Seminar!

R., Pulheim

Ich nehme regelmäßig an den Meditationsabenden bei Lichtblicke teil. Ich bin sehr begeistert, Beates Stimme ist wunderbar und trägt mich immer in eine tiefe Entspannung. Ich fühle mich immer sehr wohl und aufgehoben. Beate und Uwe sind zwei ganz besondere vertrauensvolle Menschen, die ihren Gästen sehr viel Wertschätzung und Verständnis entgegen bringen. Einfach toll.

E., Pulheim

Liebe Beate, ich danke Dir von Herzen für drei wunderbare Tage der Meditationsleiter-Ausbildung. Du warst sehr authentisch und hast alles mit Bravour gemeistert. Ich konnte sehr viel mitnehmen. 

Katharina, Bonn

Wir freuen uns sehr über Ihr Feedback: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontaktinformationen

map

                                                                            marker

Addresse: 50259 Pulheim-Stommeln

               Hauptstraße 36b

Telefon: +(49) 2238 14651

Telefax: +(49) 2238 4208761

Email: mail@lichtblicke-meditation-bewusstsein.de

 

Wir lassen Sie nicht im Regen stehen

Ihre persönliche Entwicklung liegt uns sehr am Herzen !

Wenn Sie an einer Ausbildung oder an ei-
nem Seminar bei Lichtblicke teilgenommen
haben, steht Ihnen das Lichtblicke Team
gerne auch danach noch mit Rat und Tat
zur Seite. Dies gilt selbstverständlich auch
für alle Einzelsitzungen.

Haben Sie noch weitere Fragen oder fühl-
en Sie sich noch unsicher, zögern Sie bitte
nicht, uns anzusprechen.

Wir sind gerne für Sie da.

Lichtblicke Neue Wege gehen

yoga beach Fotolia 65292989 XS

Lichtblicke ins Leben holen mit Meditation und Bewusstsein!